Project H.E.A.R.T – Das Robotikum

Roboter-Modell: NAO
Name: NAO

Liebe Schülerinnen und Schüler,
Liebe Verantwortliche der Marburger Schulen,


Ab Mitte März geht es los: Woche für Woche bekommen Marburger Schulklassen in der Adolf-Reichwein-Schule Marburg die Gelegenheit, jeweils drei Tage lang mit den Robotern des Typs NAO Künstliche Intelligenz ‚hautnah‘ zu erfahren. Das mehrfach für die digitale Lehrinnovation ausgezeichnete Team um Professor Jürgen Handke von der Philipps-Universität bietet mit dem „Robotikum“ ein Praktikum an, in dem mit Robotern Dialoge, Bewegungen, Bilderfassung und Emotionen entwickelt und ausprobiert werden können. Ziel ist es dabei, die Roboter nicht nur kennenzulernen und zu verstehen, sondern das eigene algorithmische Denken, das in der heutigen digitalen Welt besondere Bedeutung hat, zu verbessern.

Hier geht es zur Homepage von H.E.A.R.T.

Eckdaten

Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler aller Schulformen ab Jahrgangsstufe 9

Lernziele: Algorithmisches Denken, Umgang mit neuer Entwicklungsumgebung, Problemlösung in einer digitalen Welt

Lernort: Adolf-Reichwein-Schule Marburg, Weintrautstraße 33, 35039 Marburg Gebäude E Raum E124, www.adolf-reichwein-schule.de

Zeitpunkt: 3 Wochentage ab Mitte März

Anmeldung:Lehrerinnen und Lehrer können ihre Schulklassen anmelden über: robotikum@project-heart.de


Bericht des HR


Die erste Klasse hat erfolgreich das Robotikum absolviert

An 3 Tagen hat die erste Klasse im Robotikum erfolgreich teilgenommen. Dabei wurden von den Schülern der "Höheren Berufsfachschule - Informatik", die Roboter um Fähigkeiten erweitert. Da die Schüler bereits mit Programmierung vertraut sind, war es für sie ein Leichtes, sich in die grafische Programmierung der Roboter einzufinden.