Chemietechnik

Chemietechnik wird - wie der Leistungskurs Chemie an einem herkömmlichen Gymnasium - mit fünf Wochenstunden unterrichtet. Auch im Fach Chemietechnik muss ein Zentralabitur abgelegt werden.

Was ist das Besondere beim Leistungskurs Chemietechnik?

Neben dem Leistungskurs Chemietechnik wird mit 4 bzw. 3 Wochenstunden ein Praktikum in unseren hervorragend ausgestatteten Laborräumen angeboten (Technologie). Hier führen die Schülerinnen und Schüler vertiefend zum Leistungskurs Experimente durch.

Der experimentelle Teil ist ein Schwerpunkt - so wird auch eine Aufgabe in der schriftlichen Abiturprüfung eine praktische Aufgabe sein.

Gewässerprojekt: In der Jahrgangsstufe 12 wird ein Gewässerprojekt durchgeführt, in dem mit chemischen und biologischen Methoden die Wasserqualität der Lahn untersucht wird.

Neben dem Leistungskurs Chemietechnik kann auch ein Leistungs- oder Grundkurs Biologie gewählt werden

Interessierte Schülerinnen und Schüler wird die Möglichkeit geboten nach eigenen Vorstellungen kleine experimentelle Forschungsarbeiten anzufertigen, die auch in dei Abiturwertung mit eingehen (Besondere Lernleistung).

Doppelqualifikation: Die Schülerinnen und Schüler haben nach erfolgreicher Abiturprüfung durch Absolvierung eines weiteren Ausbildungsjahres die Möglichkeit zusätzlich zum Abitur die Prüfung zur/zum Biologisch-technischen-Assistentin/en (BTA) oder zur/zum Chemisch-technischen-Assistentin/en (CTA) 

Zugangsvoraussetzung

Sie können in die Einführungsphase unter folgenden Voraussetzungen aufgenommen werden:

  • Versetzung in die Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe,
  • alternativ mit dem qualifizierenden Realschulabschluss oder
  • aus der Berufsfachschule mit einem Abschluss (Summe der Noten in Deutsch, Englisch, Mathematik und einer Naturwissenschaft darf nicht mehr als 11 ergeben).



Die notwendige 2. Fremdsprache (Spanisch/Russisch) kann neu begonnen werden. Latein zur Erlangung des Latinums wird in der Einführungsphase angeboten. Das Höchstalter bei Eintritt in  das berufliche Gymnasium beträgt 18 Jahre. Nach Vollendung des 19. Lebensjahres  kann man nur mit abgeschlossener  Berufsausbildung  aufgenommen werden. Nach Vollendung des 21. Lebensjahres (+Berufsausbildung) entscheidet  das  Landesschulamt über eine Aufnahme.

Unterrichtsinhalte

In den Unterricht werden die grundlegenden Bereiche der Chemie behandelt. Besonders im Leistungskurs Chemietechnik ist dabei die Praxisorientierung. So werden moderne großtechnische Verfahren ebenso behandelt wie moderne analytische Methoden, wie UV-VIS-Spektroskopie, IR-Spektroskopie und Gaschromatographie. Diese Methoden erlernen Sie auch praktisch in unseren Laboren.

Leistungskurse

  • Grundlagen chemischer Reaktionen an technisch wichtigen Beispielen
  • Das chemische Gleichgewicht in der Chemietechnik
  • Technisch wichtige Kohlenstoffverbindungen
  • Instrumentelle Analysetechniken (UV/VIS, IR, GC)
  • Vom Rohstoff zum Produkt
  • Spezielle Stoffuntersuchungen

 

 

Grundkurse

Im Grundkurs Technologie wird im Wesentlichen praktisch im Labor gearabeitet. Zum Einen wird mit dem Kurs der Leistungskurs Chemietechnik vor allem praktisch vertieft und ergänzt, zum Anderen Lernen die SchülerInnen hier insbesondere biochemische Arbeitstechniken kennen. Insgesamt werden mit diesem Kurs auch Voraussetzungen geschaffen, um nach dem Abitur die BTA- oder CTA-Ausbildung anzuschließen.

Beispiele aus dem Unterricht:

  • Alkoholische Gärung (Herstellung und Destillation eines Gäransatzes nebst Bestimmung des
  • Ethanolgehalts, Bestimmung der Zellzahl in einem Hefewürfel, etc.
  • Durchführung organisch-präparativer Synthese (z.B. Aspirin)
  • Gewässerprojekt (Bestimmung der Gewässergüte der Lahn mit biologischen und chemischen Methoden)
  • Bestimmung des Brennwerts von Knäckebrot.

Perspektiven

Mit dem Erwerb der Hochschulreife sind Sie berechtigt an allen Unis und Fachhochschulen zu studieren. Bestens aufgestellt sind Sie für die Studiengänge Chemie, Lebensmittelchemie, Pharmazie u.a.. Erwerben Sie nach dem Abitur noch den Abschluss des Biologisch-Technischen-Assistenten bzw. des Chemisch-Technischen-Assistenten (CTA) bieten sich Ihnen sehr gute Berufsperspektiven in diesen Laborberufen.

Informationen und Anmeldung

Gerd Hentschel (Abteilungsleiter BG)
E-Mail: hentschel(at)adolf-reichwein-schule.de


Ralf Garbe (Tutor LK-Chemietechnik)
E-Mail: garbe(at)adolf-reichwein-schule.de